MISR: Mission Siptah – Ramses X.: Einführung

Das Projekt «MISR: Mission Siptah - Ramses X.» des Ägyptologischen Seminars der Universität Basel beschäftigt sich mit drei Gräbern und ihrer Umgebung im Tal der Könige bei Luxor in Ägypten. Das Tal der Könige liegt im Westen der Stadt Luxor, dem antiken Theben, im Schutz des Berges el-Qurn, und diente den Pharaonen des Neuen Reiches sowie einigen Angehörigen der Elite als Grabstätte.


 

Ein Blick ins Tal der Könige:
Klicken Sie auf den Startpfeil links unter dem Bild.

Die meisten dieser Felsgräber sind bis heute nicht - oder nach modernen wissenschaftlichen Masstäben nur unzulänglich - dokumentiert. Ziele des Projektes sind:

  • vollständige Ausgrabung und Untersuchung der Gräber und ihrer Umgebung
  • wissenschaftliche Beschreibung und Interpretation des Befundes
  • zeichnerische und photographische Dokumentation

 

Von 1998/1999 bis 2003/2004 fanden sechs Kampagnen im Tal der Könige statt. Die Arbeit erfolgt mit Erlaubnis und Unterstützung der Antikenverwaltung der Arabischen Republik Ägyptens und in Zusammenarbeit mit jeweils etwa fünfundzwanzig bis fünfundsechzig einheimischen Arbeitern. Die Arbeit auf unserer Grabung stellt für einige Familien des Dorfes Qurna eine angesichts der wachsenden Arbeitslosigkeit und der stetigen Teuerung sehr willkommene Einnahmequelle dar.

Das Projekt beschäftigt sich mit drei königlichen Gräbern und ihrer Umgebung und ist in vier Bereiche aufgeteilt:

  • KV 47 Siptah,
  • KV 32 Tiaa,
  • KV 18 Ramses X. und KV 54 (Embalming cache Tutanchamuns),
  • Arbeiterhütten.

(Sämtliche Gräber und Schächte im Tal der Könige sind numeriert, KV = Kings' Valley.)

Weitere Informationen zu den einzelnen Gräbern im Tal der Könige unter Theban Mapping Project.

Die vier Teilbereiche des Projektes haben mit unterschiedlichen Fragestellungen zu tun. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr dazu.