Lehrveranstaltungen im HS13

Vorlesung

Einführung in die altägyptische Geschichte

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel
Zeit: Di 16:15-18:00 Uhr

Beginn: 17.09..2013
Ort: Kollegienhaus Hörsaal 116
ECTS-Punkte: 2

Einführung in die Chronologie, die historische und kulturelle Entwicklung Ägyptens vom 4. Jahrtausend bis in griechisch-römische Zeit.

Literatur: Ian Shaw (ed.), The Oxford History of Ancient Egypt, 2003

Proseminar

Das Alte Reich: Geschichte und Archäologie der Pyramidenzeit

Dozent: Dr. Hans-Hubertus Münch
Zeit: Mi 14:00-16:00 Uhr

Beginn: 18.09.2013
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 01
ECTS-Punkte: 3

Das Proseminar gibt einen Überblick über die Geschichte, Archäologie und wichtigsten Denkmäler des Alten Reichs (ca. 2700-2100 v.Chr.)

Literatur: wird noch bekannt gegeben

Einführung in die Ägyptologie 3 KP

Dozentin: Lic.phil. Clémentine Reymond
Zeit: Di 12:15-14:00 Uhr

Beginn: 17.09.2013
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
ECTS-Punkte: 3

Überblick über die verschiedenen Bereiche der Ägyptologie. Die Referatsthemen werden in der ersten Sitzung besprochen und verteilt.

Literatur: B. Manley, The Penguin historical atlas of ancient Egypt, London 1996.
I. Shaw, Das alte Ägypten. Eine kleine Einführung, Reclam 2007.
E. Hornung, Einführung in die Ägyptologie, Darmstadt 2010.

Seminar

 Das römische Ägypten

Dozierende: Prof. Susanne Bickel. Prof. Martin Guggisberg
Zeit: Mo 12:00-14:00 Uhr

Beginn: 23.09.2013
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 01
ECTS-Punkte: 3

Die Veranstaltung befasst sich mit der archäologischen Hinterlassenschaft des römischen Ägypten von Kleopatra bis Justinian unter besonderer Fokussierung auf Phänomene des Kulturkontakts. Im Vordergrund stehen dabei Aspekte der Architektur (Tempel und Städtebau), der Bestattungssitten (Gräber, Grabausstattung, Malerei, "Fayum-Porträts"), der Skulptur (Porträt, Freiplastik), der Kleinkunst und der Ikonographie. Ausserdem wird auch der soziale, religiöse und historisch-administrative Kontext der Epoche beleuchtet.

Literatur: K. Lembke, Ägyptens späte Blüte. Die Römer am Nil (Mainz 2004).
G. Hölbl, Altägypten im Römischen Reich.Der Römische Pharao und seine Tempel (Mainz 2000-2005); Bd. 1: Römische Politik und altägyptische Ideologie von Augustus bis Diokletian, Tempelbau in Oberägypten; Bd. 2: Die Tempel des römischen Nubien; Bd. 3: Heiligtümer und religiöses Leben in den ägyptischen Wüsten und Oasen.
Ägypten, Griechenland, Rom: Abwehr und Berührung: Ausstellungskat. Frankfurt a. M. 2005-2006 (Tübingen 2005).

Kurse

Klassisch-ägyptische Lektüre: Historisch-biographische Texte des Mittleren und Neuen Reiches

Dozent: Dr. Faried Adrom
Zeit: Mi 12:15-14:00 Uhr

Beginn: 18.09.2013
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 01
ECTS-Punkte: 3

Gelesen wird eine Auswahl historisch-(auto)biographischer Texte aus dem Zeitraum der 12. bis 18. Dynastie, die auf Stelen, Grabwänden bzw. Statuen von Königen und Privatpersonen überliefert sind. Die TeilnehmerInnen erhalten im Rahmen der Lektüre einen Überblick über gattungsspezifische, grammatikalische und phraseologische Merkmale der Texte. Zudem werden die Quellen in ihrem jeweiligen soziokulturellen und geographischen Kontext verortet.
Zur Textauswahl und weiterführenden Literatur s. Aushang zu Semesterbeginn.

Literatur: A. Gnirs, Die ägyptische Autobiographie, in: A. Loprieno (Hg.), Ancient Egyptian literature: history and forms, Leiden 1996, 191ff.
M.A. Korostovtsev, A propos du genre 'historique' dans la litterature de l'Ancienne Egypte, in: J. Assmann und E. Feucht (Hgg.), Fragen an die altägyptische Literatur : Studien zum Gedenken an Eberhard Otto, Wiesbaden 1977, 315ff.
M. Lichtheim, Ancient Egyptian autobiographies chiefly of the Middle Kingdom: a study and an anthology, OBO 84, Göttingen 1988.
B. van de Walle, Biographie, A., in: W. Helck und E. Otto (Hgg.), Lexikon der Ägyptologie, Band I A - Ernte, Wiesbaden 1975, 815ff.

Einführung in das Klassisch-Ägyptische

Dozentin: PD Dr. Hanna Jenni
Zeit: Mo 12:15-14:00 Uhr
 & Do 12:15-13:00 Uhr
Beginn: 19.09.2013
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 181
ECTS-Punkte: 10

Mittelägyptisch ist die ägyptische Sprache des Mittleren Reiches und des Neuen Reiches bis zur Amarnazeit, die darüber hinaus für religiöse Texte bis an das Ende der Geschichte Ägyptens verwendet wurde. Da diese Sprachstufe im Gegensatz zu der vorgängigen (Altägyptisch des Alten Reiches) und nachfolgenden (Neuägyptisch ab Amarnazeit) die klassische und grundlegende Sprache ist, beginnt der Anfänger traditioneller- und berechtigterweise damit. Nach der Erlernung des hieroglyphischen Schriftsystems sind systematisch erste wesentliche Kapitel der Grammatik zu erarbeiten. Parallel dazu wird ein Wortschatz angeeignet.

Literatur: H. Jenni, Lehrbuch der klassisch-ägyptischen Sprache, Basel: Schwabe 2010.
Dazu muss eine kommentierte Zeichenliste und ein Wörterbuch benützt werden. Dafür geeignet ist: Rainer Hannig Die Sprache der Pharaonen. Großes Handwörterbuch Ägyptisch-Deutsch, 5. Aufl. («Marburger Edition»), Kulturgeschichte der antiken Welt Bd. 64, Hannig-Lexica Bd. 1, Verlag Philipp von Zaber, Mainz 2006. Siehe http://www.zabern.de/buch/Die_Sprache_der_Pharaonen_Grosses_Handwoerterbuch/620.

 Kurs mit Prüfung: Koptisch Bohairisch III: Lektüre

Dozent: Dr. Matthias Müller
Zeit: Di 14:15-16:00 Uhr

Beginn: 17.09.2013
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 184
ECTS-Punkte: 3

Die Lektüre wird unter anderem den Athanasius v. Alexandria zugeschriebene Sermon über die Testamente der Patriarchen beinhalten, sowie den Text Ephrem d. Syrer, Über die Sünderin im Evangelium. Darüberhinaus sollen Abschnitte aus der fiktiven Korrespondenz zwischen Peter Mongus, Patriarch v. Alexandria und Akakius, Patriarch v. Konstantinopel gelesen werden. Die Texte werden durch den Kursleiter am Beginn des Semesters als Kopiervorlagen zur Verfügung gestellt.

Literatur: Siehe das ausgeteilte Skript der Lehrgrammatik. sowie
D. M. Gwynn, Athanasius of Alexandria, Oxford 2012.
P. Gemeinhardt, Athanasius Handbuch, Tübingen 2011.
R. B. Young, To train his soul in books, Washington 2011.

Kurs mit Prüfung: Neuägyptisch und Hieratisch I

Dozentin: Prof. Susanne Bickel
Zeit: Di 10:15-12:00 Uhr

Beginn: 17.09.2013
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 181
ECTS-Punkte: 3

Es werden parallel die Grundzüge der neuägyptischen Grammatik vorgestellt (und auf die wichtigsten Entwicklungen gegenüber der klassisch-ägyptischen Grammatik verwiesen) und anhand ausgewählter Passagen aus literarischen und religiösen Texten der Ramessidenzeit die Lesung und Transkription der hieratischen Schrift eingeübt.

Literatur: François Neveu, La langue des Ramsès: grammaire du néo-égyptien, Paris 1998
Georg Möller, Hieratische Paläographie 2, 1927

Forschungsseminar

Fragen zur altägyptischen Ikonographie

Dozentin: Prof. Susanne Bickel
Zeit: Die Sitzungen finden statt am 21.10., 14-18 Uhr; 8.11., 14-18 Uhr; 15.11., 11-18 Uhr; 16.11., 9-17 Uhr.
ECTS-Punkte: 4

21.10.13 Workshop mit Prof. Dr. Whitney Davis (Berkeley University) zu Kanon, Innovation, Illusion und Archaismus in der altägyptischen Ikonographie (mit vorbereitender Lektüre)
Programm [PDF (155 KB)]


8.11.13 Vorbereitende Lektüre zum Kolloquim

15.-16.11.13 Swiss Egyptological Doctoral Course: Kolloquium mit internationalen Gästen und Vorträgen von Doktorierenden

Lehrveranstaltungen im FS13

Vorlesung

  Die Amarnazeit: Entwicklung und Umsetzung einer Religion

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel
Zeit: Di 16:15-18:00 Uhr

Beginn: 26.2.2013
Ort: Kollegienhaus Hörsaal 115

ECTS-Punkte: 2

Ausgehend von einer Darstellung der religiösen und religionspolitischen Situation unter Amenhotep III. soll die Entwicklung unter Echnaton beobachtet werden. Die Grundkonzepte der Atonreligion werden anhand der zur Verfügung stehenden Quellen vorgestellt, die "Monotheismusfrage" gestreift und schliesslich auf die Nachwirkungen der Amarnazeit auf das religiöse Gedankengut der Folgezeit eingegangen. Tempel und Kulte in Amarna werden mit den traditionellen Kultformen verglichen.

Literatur:
Erik Hornung, Echnaton: die Religion des Lichtes, 2005 (mehrere Auflagen seit 1995)

Proseminare

 Amarnakunst: Objekte - Kontexte - Funktionen

Dozent: Dr. Hans-Hubertus Münch
Zeit: Mi 14:15-16:00 Uhr

Beginn: 27.2.2013
Ort: Rosshofgasse (Schnitz) Seminarraum S 02
ECTS-Punkte: 3

Thema des Seminars sind die materiellen Hinterlassenschaften der Amarnazeit. Anhand ausgewählter archäologischer Kontexte (z.B. Bildhauerwerkstatt des Thutmosis, Königsgräber und Tempel von Amarna) werden die dort gefundenen Objekte vorgestellt und kulturhistorisch kontextualisiert.

Literatur:
Christian Tietze (Hrsg.), Amarna. Lebensräume ? Lebensbilder ? Weltbilder. Arcus-Verlag, Weimar 2010.
Ein Handapparat mit Übersichtsliteratur ist in der Bibliothek zu finden. Eine Auswahl weiterer Artikel wird auf der Lernplatform OLAT hinterlegt.

  Einführung in die altägyptische Literatur

Dozentin: lic.phil. Clémentine Reymond
Zeit: Di 12:15-14:00 Uhr

Beginn: 26.2.2013
Ort: Rosshofgasse (Schnitz) Seminarraum S 01
ECTS-Punkte: 3

Im Rahmen des Proseminars werden nach einer theoretischen Einführung wichtige ägyptische literarische Texte (in Übersetzung) gelesen und besprochen. Die TeilnehmerInnen halten ein 20min. Referat und bereiten sich auf jede Sitzung vor (Reader wird ausgeteilt). Programmübersicht mit Referatsthemen hängt ab Mitte Januar im Rosshof, 1. Stock beim Sekretariat.

Literatur:
Miriam Lichtheim, Ancient Egyptian Literature, Berkeley etc. 2006, 3 Bde.
Günter Burkard/Heinz J. Thissen, Einführung in die altägyptische Literaturgeschichte, Bd. 1: Altes und Mittleres Reich, Münster etc. 2003; Bd 2: Neues Reich, Berlin 2008.
Joachim F. Quack, Einführung in die altägyptische Literaturgeschichte, Bd. 3: Die demotische und gräko-ägyptische Literatur, Münster 2005.

Kurse

 Lektüre Klassisch Ägyptisch: Texte der Amarnazeit

Dozent: Dr. Faried Adrom
Zeit: Mi 10:15-12:00 Uhr

Beginn: 27.2.2013
Ort: Rosshofgasse (Schnitz) Sitzungszimmer S 183
ECTS-Punkte: 3

Die TeilnehmerInnen erhalten einen Überblick über die wichtigsten Textzeugnisse der Amarnazeit und ihrer Übergangsphasen. Darauf aufbauend sollen sie in der Lage sein, die für diese Epoche typischen, grammatikalischen und orthographischen Merkmale zu bestimmen und zu erklären.

Literatur:
Assmann, J., in: TUAT 2,6 (1991/2005), Gütersloh, 846-853
Murnane, W.J., Texts from the Amarna Period in Egypt, Atlanta 1995.
Murnane, W.J. u.a., The Boundary Stelae of Akhenaten, London 1993.
Sandman, M., Texts from the Time of Akhenaten, BibAeg VIII, Bruxelles 1938.
Silverman, D.P., Texts from the Amarna Period, in: LingAeg 1 (1991), 301ff.

Klassisch-Ägyptisch II

Dozentin : PD Dr. Hanna Jenni
Zeit: Mo 12:15-14:00 Uhr
 und Do 12:15-13:00 Uhr
Beginn: 25.2.2013
Ort: Rosshofgasse (Schnitz) Sitzungsraum S 181
ECTS-Punkte: 5

Mittelägyptisch ist die ägyptische Sprache des Mittleren Reiches und des Neuen Reiches bis zur Amarnazeit, die darüber hinaus für religiöse Texte bis an das Ende der Geschichte des alten Ägyptens verwendet wurde. Da diese Sprachstufe im Gegensatz zu der vorgängigen (Altägyptisch des Alten Reiches) und nachfolgenden (Neuägyptisch ab Amarnazeit) die klassische und grundlegende Sprache ist, beginnt der Anfänger traditioneller- und berechtigterweise damit.

Literatur:
Hanna Jenni, Lehrbuch der klassisch-ägyptischen Sprache, Schwabe Verlag, Basel 2010 (ISBN 978-3-7965-2669-5). CHF 48.--. Das Narrenschiff · Buchhandlung Schwabe AG, Steinentorstrasse 11, CH-4051 Basel

 Koptisch II: Bohairisch

Dozent: Dr. Matthias Müller
Zeit: Di 14:15-16:00 Uhr

Beginn: 26.2.2013
Ort: Rosshofgasse (Schnitz) Sitzungsraum S 183
ECTS-Punkte: 3

Nach Belegung der Grammatikeinführung im HS 2012 (oder äquivalenter Veranstaltungen) sollen die dort erworbenen Kenntnisse während der Lektüre vertieft werden. Begonnen wird mit bohairischen Texten aus Nitria, speziell den Makarius dem Grossen zugeschriebenen Sentenzen der Apohthegmata Patrum. Textgrundlage wird ein kollationierter Text, der ab Januar 2013 durch den Dozenten zugänglich sein wird, weitere Texte des Semesters (in Ausschnitten) werden Das Leben des Onnofrius, Das Martyrium der Heiligen Theodor, Leontius und Paingerus, sowie eine Predigt des Archelaus von Neapolis über den Erzengel Gabriel sein.

Seminar

 Das Amarna-Archiv: Aussen- und Innenpolitik Ägyptens während der Amarnazeit

Dozentin : Dr. Rita Gautschy
Zeit: Do 10:15-12:00 Uhr

Beginn: 28.2.2013
Ort: Rosshofgasse (Schnitz) Sitzungsraum S 184
ECTS-Punkte: 3

Seit dem Ende des 19. Jh. fand man in Tell el Amarna 388 Briefe auf Tontafeln, welche einen Einblick in die politischen Gepflogenheiten während der Amarnazeit erlauben. Die erhaltenen Texte lassen sich in zwei Kategorien unterteilen: Einerseits in die sogenannte internationale Korrespondenz, in der der ägyptische Pharao mit den Königen Babyloniens, Assyriens, Mitannis, Arzawas, Ala?ias und Hattis korrespondiert. Die zweite und wesentlich umfangreichere Gruppe umfasst die Korrespondenz mit den Vasallen des Ägyptischen Reiches. Das Korpus der Amarna-Briefe stellt eine der wichtigsten Quellen für die Geschichte und Politik des Alten Orients in der zweiten Hälfte des 2. Jt. v. Chr. dar. Aus den Briefen lassen sich wertvolle Informationen über die sozialen, ökonomischen und politischen Beziehungen zwischen den einzelnen Mächten dieser Zeit gewinnen.
Im Seminar werden die unterschiedlichen Korrespondenzdossiers vorgestellt und Textanalysen durchgeführt.

Literatur:
Moran, W. L., The Amarna Letters, Baltimore 1992.
In der ersten Sitzung wird eine ausführliche, kommentierte Literaturliste abgegeben.

Kolloquien

 Ägyptologische Forschung

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel
Zeit: Blockveranstaltung nach Ankündigung
ECTS-Punkte: 3

Präsentation und Diskussion laufender Forschungsarbeiten (Masterarbeiten, Dissertationen und Projekte).

Ägyptisches Museum Berlin: Amarna-Ausstellung

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel
Zeit:  Fr 10:15-12:00 Uhr

Beginn: Zwei Vorbereitungstermine am 15. und 22. März 2013
Ort: Rosshof, Tagungsraum 306
ECTS-Punkte: 3

Exkursion nach Berlin voraussichtlich 25.-26. April 2013

Im Zentrum der Veranstaltung steht der Besuch der Sonderausstellung "Im Licht von Amarna" in Berlin, an der zahlreiche noch nie ausgestellte Objekte gezeigt werden sollen. Anhand von Kurzreferaten und einem Essay werden Objektbetrachtung und -beschreibung geübt. Dabei wird insbesondere auf die Wahl und Handhabung des Materials eingegangen und sollen ikonographische und stilistische Rückbezüge und Vorwegnahmen analysiert werden.

Literatur:
Ausstellungskatalog Im Licht von Amarna. Staatliche Museen zu Berlin

Übung

 Ausgrabung im Tal der Könige

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel
Zeit: Blockveranstaltung im Januar/Februar 2013
Ort: Kollegienhaus Hörsaal 115

ECTS-Punkte: 3

Teilnahmebedingungen: Teilnehmerbeschränkung auf 4 TeilnehmerInnen. MA Studium Ägyptologie; nur nach Vorbesprechung mit der Projektleiterin.

Teilnahme am University of Basel Kings' Valley Project, nach vorherigen Vorbereitungssitzungen.

Literatur:
http://aegyptologie.unibas.ch/forschung/projekte/university-of-basel-kings-valley-project/