Lehrveranstaltungen im HS15

Vorlesung

Einführung in die altägyptische Geschichte

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel
Zeit: Di 16:15-18:00 Uhr

Beginn: 15.09.2015
Ort: Kollegienhaus Hörsaal 114
ECTS-Punkte: 2

Einführung in die Chronologie, die historische und kulturelle Entwicklung Ägyptens vom 4. Jahrtausend bis in griechisch-römische Zeit.

Literatur:
Ian Shaw (ed.), The Oxford History of Ancient Egypt, 2003

Proseminare

Die Amarnazeit

Dozentin: lic.phil. Clémentine Reymond
Zeit: Mi 14:15-16:00 Uhr

Beginn: 16.09.2015
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 184
ECTS-Punkte: 3

Das Proseminar ist der Regierungszeit Echnatons und den Neuerungen in den verschiedenen Bereichen (Politik, Kunst, Religion, Bautätigkeit, Stadplanung, Schrift und Sprache) gewidmet. Anhand der materiellen (Objekte, archäolog. Kontexte) und textlichen Hinterlassenschaft werden diese Entwicklungen exemplarisch untersucht und mit (innovativen) Vorläufer der 18.Dyn und traditionellen Formen verglichen. Ebenfalls berücksichtigt werden Funde aus Wohnbereich und Siedlung, die uns Auskunft über die "Lebens-" und "Arbeitswelten" der Bewohner von Amarna geben. Daneben wird auf Metaebene auch der ägyptologische Diskurs (und die verschiedenen Interpretationsansätzen) zur Amarnazeit besprochen.

Literatur:
E. Hornung, Echnaton, die Religion des Lichtes, 2005.
D. Laboury, Akhénaton, 2010.
F. Seyfried (Hg.), Im Licht von Amarna: 100 Jahre Fund der Nofretete, 2012.
Eine ausführliche Literaturliste wird in der ersten Sitzung ausgeteilt.

Einführung in die Ägyptologie

Dozentin: MA Kathrin Gabler
Zeit: Di 12:15-14:00 Uhr

Beginn: 15.09.2015
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 01
ECTS-Punkte: 3

Einführung in und Überblick über die verschiedenen Bereiche der Ägyptologie. Die Referatsthemen werden zu Beginn der Veranstaltungsreihe besprochen und vergeben.

Literatur:
R. Schulz / M. Seidl, Ägypten. Die Welt der Pharaonen, Köln 1997.
E. Hornung, Einführung in die Ägyptologie, Darmstadt 2010.
I. Shaw, Das alte Ägypten. Eine kleine Einführung, Reclam 2007.
Eine ausführliche Literaturliste wird während des Seminars verteilt. Grundlegende Literaturangaben finden sich auch auf der Homepage des Fachbereichs Ägyptologie.

 Seminar

Die Dritte Zwischenzeit anhand ausgewählter Quellen

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel
Zeit: Mo 12:15-14:00 Uhr

Beginn: 21.09.2015
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer 183
ECTS-Punkte: 3

Anhand wichtiger Quellengruppen (Harems Verschwörung, Thebanischer Bürgerkrieg, Karnak Orakeltexte, Pharaonenumbettung, Biographien und Graffiti, Prinzenchronik?) soll ein Einblick in historische und soziale Entwicklungen und Neuerungen im Bereich kulturellen Ausdrucks erarbeitet werden. Im Zentrum steht primär die Thebanische Herrscher- und Elitegesellschaft der späten 20. bis zur 23. Dynastie.

Literatur:
zur Einführung: Aidan Dodson, Afterglow of Empire: Egypt from the Fall of the New Kingdom to the Saite Renaissance, 2012.

Kurse

Klassisch-ägyptische Lektüre: Auszüge aus Kuhbuch und Amduat

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel
Zeit: Di 10:15-12:00 Uhr

Beginn: 15.09.2015
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungrsaum S 181
ECTS-Punkte: 3

Auszüge aus zwei mythologisch-kosmographischen Kompositionen des Neuen Reiches: Kuhbuch und Amduat. 

Literatur:
E. Hornung, Texte zum Amduat, Aegyptiaca Helvetica 13-15, 1987-1994
E. Hornung, Der ägyptische Mythos von der Himmelskuh: eine Aetiologie des Unvollkommenen, Orbis biblicus et orientalis 1982

Kurs mit Prüfung: Demotisch II

Dozentin: Dr. Julie Stauder
Zeit: Fr 10:15-14:00 Uhr
, 4-Stunden-Block mit 30 Minuten Pause, 14-täglich
Beginn: 18.09.2015
Ort: Rosshof, Besprechungsraum 010.1
ECTS-Punkte: 3

Einführung in die demotische Schrift und Sprache anhand einer klassischen Handschrift (Lehre des Chascheschonqy) und weiteren Handschriften/Texten.

Literatur:
Janet H. Johnson, Thus Wrote 'Onchsheshonqy - An Introductory Grammar of Demotic, SAOC 45, 2000 (third edition).
Free download: https://oi.uchicago.edu/research/pubs/catalog/saoc/

Kurs mit Prüfung: Einführung in das Klassisch-Ägyptische

Dozentin: Prof. Dr. Hanna Jenni
Zeit: Mo 12.15-14.00 Uhr
 & Do 12.15-13.00 Uhr
Beginn: 14.09.2015
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungrsaum S 181
ECTS-Punkte: 10

Mittelägyptisch ist die ägyptische Sprache des Mittleren Reiches und des Neuen Reiches bis zur Amarnazeit, die darüber hinaus für religiöse Texte bis an das Ende der Geschichte Ägyptens verwendet wurde. Da diese Sprachstufe im Gegensatz zu der vorgängigen (Altägyptisch des Alten Reiches) und nachfolgenden (Neuägyptisch ab Amarnazeit) die klassische und grundlegende Sprache ist, beginnt der Anfänger traditioneller- und berechtigterweise damit. Nach der Erlernung des hieroglyphischen Schriftsystems sind systematisch erste wesentliche Kapitel der Grammatik zu erarbeiten. Parallel dazu wird ein Wortschatz angeeignet.

Literatur:
H. Jenni, Lehrbuch der klassisch-ägyptischen Sprache, Basel: Schwabe 2010 (ISBN 978-3-7965-2669-5). Als E-Book: ISBN: 978-3-7965-2829-3: http://www.schwabe.ch/schwabe-verlag/.
Dazu muss eine kommentierte Zeichenliste und ein Wörterbuch benützt werden. Dafür geeignet ist: Rainer Hannig Die Sprache der Pharaonen. Großes Handwörterbuch Ägyptisch-Deutsch, 5. Aufl. («Marburger Edition»), Kulturgeschichte der antiken Welt Bd. 64, Hannig-Lexica Bd. 1, Verlag Philipp von Zaber, Mainz 2006: ISBN 978-3-8053-1771-9. Siehe http://www.zabern.de/buch/Die_Sprache_der_Pharaonen_Grosses_Handwoerterbuch/620.

Kurs mit Prüfung: Neuägyptisch und Hieratisch I

Dozent: Dr. Matthias Müller
Zeit: Di 14.15-16.00 Uhr
Beginn: 15.09.2015
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungrsaum S 183
ECTS-Punkte: 3

Innerhalb der ägyptischen Sprachgeschichte wird in der zweiten Hälfte des 2. vorchristlichen Jahrtausends eine Zäsur gesetzt: Für bestimmte Textsorten, vornehmlich des alltäglichen Gebrauchs, wird die klassische Form des Ägyptischen durch eine Sprachnorm ersetzt, die sich z.T. deutlich von der älteren unterscheidet. Obschon einzelne Phänomene früher beobachtbar sind, ist erst das ramessidische Neuägyptisch als vollständiges grammatisches System fassbar. Den ersten Teil des Kurses wird die Einführung in das grammatische System bestimmen. Da die Mehrzahl der überlieferten Texte hieratisch geschrieben sind, bietet es sich an, diese Einführung mit einer in das Hieratische zu verbinden, was parallel zur Grammatik geschehen soll.
Im ersten Semester steht daher die Einführung in die Grammatik im Vordergrund, deren Kenntnis dann im zweiten Semester durch Textlektüre vertieft werden wird.

Literatur:
François Neveu, La langue des Ramsès: Grammaire du Néo-ègyptien, Paris 1996 (Basiswerk für den Kurs)
Friedrich Junge, Einführung in die Grammatik des Neuägyptischen, 2. Auflage, Wiesbaden 1999 (zur Vertiefung empfohlen)

 Kolloquium

Zur aktuellen Forschung

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel
Das zweitägige Kolloquium findet voraussichtlich am 27.-28. November 2015 statt.
ECTS-Punkte: 3

Das Kolloquium mit internationalen ReferentInnen und Beiträgen von MA-Studierenden und Doktorierenden der Ägyptologie aus Basel und Genf wird Formen von Netzwerken und Networking im beruflichen und administrativen, wie auch im privaten und familiären Bereich betrachten. Das Kolloquium soll eine Einführung in Methoden der historischen Netzwerkanalyse beinhalten und deren mögliche Anwendung auf altägyptisches Material reflektieren.

Programm [PDF (162 KB)]

Exkursion

Das ägyptische Museum Turin

Dozierende: Prof. Dr. Susanne Bickel, MA Kathrin Gabler
ECTS-Punkte: 3
Die Exkursion findet vom 15.-17. Oktober 2015 statt. Blockkurse am Montag, 21.9.15, 17:15-18:30h im Rosshof, Tagungsraum 306

Das Museo Egizio di Torino ist eine der grössten und eine der ältesten ägyptischen Sammlungen Europas. Im April diesen Jahres wurde ein Grossteil der Objekte neu ausgestellt. Eine Anzahl wichtiger Stücke werden durch die Referate vorgestellt (Liste und Bibliographie ab Mitte Juli bei Ruth Zillhardt einsehbar), weitere Objekte und Objektgruppen werden beim Besuch gemeinsam besprochen.

Literatur:
Ägyptens Schätze entdecken. Meisterwerke aus dem Museum Turin, 2012
E. Vassilika, Masterpieces of the Museo Egizio in Turin, 2009
 

Lehrveranstaltungen im FS15

Vorlesung

Rituale und ihre Materialität im altägyptischen Götterkult

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel
Zeit: Di 16:15-18:00 Uhr

Beginn: 03.03.2015
Ort: Kollegienhaus Hörsaal 116
ECTS-Punkte: 2

Auf einer Einführung in die Ritualtheorie aufbauend sollen die wichtigsten Ritualtexte vorgestellt und analysiert werden. Besondere Berücksichtigung soll dem architektonischen und ikonographischen Rahmen der Rituale der Götterverehrung wie auch der Betrachtung der verschiedenen benutzten Objekte beigemessen werden.

Literatur:

wird bekanntgegeben

Proseminare

Das Alte Reich

Dozentin: MA Kathrin Gabler

Zeit: Di 12:15-14:00 Uhr

Beginn: 03.03.2015
Ort: Kollegienhaus, Seminarraum 104
ECTS-Punkte: 3

Das Proseminar soll in die Hinterlassenschaft des Alten Reiches einführen und dabei insbesondere die Gegend Memphis mit den Blick nehmen. Pyramidenkomplexe und Elitenekropolen werden vorgestellt und in ihrem historischen und gesellschaftlichen Kontext besprochen.

Literatur:

Mark Lehner, The Complete Pyramids, Kairo 1997.
Peter Janosi, Die Gräberwelt der Pyramidenzeit, Mainz 206

Seminar

Lebenswelten: Gender und Berufe im Neuen Reich

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel
Zeit: Mi 12:15-14:00
Beginn: 04.03.2015
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
ECTS-Punkte: 3

Eingangs sollen Quellen zur Rekonstruktion der Lebenswelt von Kindern sowie von Frauen unterschiedlicher Gesellschaftsschichten untersucht werden. Dabei wird u.a, Papyrus Wilbour im Vordergrund stehen. Die in den Onomastika erhaltene Liste dient alsdann als Ausgangspunkt für Betrachtungen zur Organisation der von Männern ausgeführten Tätigkeiten. Besondere Aufmerksamkeit soll der Ausbildung und den möglichen Laufbahnen von Schreibern sowie deren sozialen Stellung gewidmet werden.

Literatur:

Referatsthemen und Bibliographie werden bekannt gegeben.  

Forschungsseminar

Forschungen zum Neuen Reich

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel
Es werden zwei Blockveranstaltungen stattfinden: ein Studientag am 24. April und 9. Mai, sowie ein Kolloquium 23.-24. Mai 2015 (organisiert durch Eikones); vorbereitende Sitzung

Programm 24. April [PDF (160 KB)]

Programm 9. Mai: [PDF (1.4 MB)] Studientag zu den Königlichen Familien im Neuen Reich

Provisorisches Programm [PDF (47 KB)]

Kurse

Einführung in das Klassisch-Ägyptische (Jahreskurs)

Dozentin: Prof. Dr. Hanna Jenni

Zeit: Mo 12:15-14:00 Uhr
 & Do 12:15-13:00 Uhr
Beginn: 16.02.2015
Ort: Rosshofgasse (Schnitz)
ECTS-Punkte: 10

Mittelägyptisch ist die ägyptische Sprache des Mittleren Reiches und des Neuen Reiches bis zur Amarnazeit, die darüber hinaus für religiöse Texte bis an das Ende der Geschichte des alten Ägyptens verwendet wurde. Da diese Sprachstufe im Gegensatz zu der vorgängigen (Altägyptisch des Alten Reiches) und nachfolgenden (Neuägyptisch ab Amarnazeit) die klassische und grundlegende Sprache ist, beginnt der Anfänger traditioneller- und berechtigterweise damit.

Literatur:

Hanna Jenni, Lehrbuch der klassisch-ägyptischen Sprache, Schwabe Verlag, Basel 2010 (ISBN 978-3-7965-2669-5). CHF 48.--. Das Narrenschiff · Buchhandlung Schwabe AG, Im Schmiedenhof 10, CH-4001 Basel.

Klassisch-ägyptische Lektüre: Texte des Mittleren Reichs im Vergleich

Dozentin: lic. phil. Clémentine Reyomond
Zeit: Mi 14:15-16:00 Uhr

Beginn: 18.02.2015
Ort: Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
ECTS-Punkte: 3

Lektüre von Ausschnitten aus verschiedenen Textsorten (Literatur (Schiffbrüchiger, Ptahhotep), Opfertafel, Privatstele, Grabinschrift, königliche Stele, Graffito, Brief, Expeditionsinschrift, kurze Objektinschriften u.a.).

Koptisch II

Dozent: Dr. Matthias Müller
Zeit: Di 14:15-16:00 Uhr

Beginn: 17.02.2015
Ort: Kollegienhaus, Seminarraum 209
ECTS-Punkte: 3

Textlektüre:
Leben des Apa Aron (hagiographischer Text über die Christianisierung des Elephantine-Region),
Ausschnitte aus der Geschichte der Kirche von Alexandria (historischer Text),
Ps. Athanasius, De anima et corpore (Predigt),
dokumentarische Texte (Briefe, Urkunden, Grabstelen)

Literatur:

Textvorlagen werden auf den gleichnamigen ADAM-workspace hochgeladen.
Zur Einleitung: Dijkstra, Philae and the End of Ancient Egyptian Religion, 225?338 (Leben des Apa Aron),
Davies, Early Coptic Papacy (Kirchengeschichte),
Bumazhnov, Mensch als Gottes Ebenbild, 25?124 (Ps. Athanasius)

Exkursion

Ägyptische Kleinkunst anhand von Originalen im Museum August Kestner, Hannover

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel, Dr. Christian E. Loeben
Termine: Vorbereitung am Freitag 13.3.15, 12.15-14.00h; Exkursion 10.-12.4.15; Nachbesprechung am Donnerstag 7.5.15, 14-18.00h Di 16:15-18:00 Uhr

ECTS-Punkte: 3

Nach einer Vorbesprechung (13. 3. 2015) findet der Hauptteil als Exkursion mit praktischer Arbeit in der Sammlung und den Magazinen des Museums August Kestner in Hannover statt (10.-12. 4. 2015). Es werden ausgewählte Objektgruppen besprochen. In der Nachbearbeitung (7. 5. 2015) werden unterschiedliche Formen der Wissensvermittlung geübt.

Literatur:

Loeben, Christian E.: Die Ägypten-Sammlung des Museum August Kestner und ihre (Kriegs-)Verluste, Museum Kestnerainum 15, Rahden/Westf. 2011
Bürgerschätze ? Sammeln für Hannover ? 125 Jahre Museum August Kestner, Museum Kestnerianum 19, Hannover 2013
Loeben, Christian E.: Kestner-Museum ? 125 Jahre ? Museum August Kestner, Hannover 2014

Praktikum

Ausgrabung im Tal der Könige

Dozentin: Prof. Dr. Susanne Bickel
Beginn: 16.02.2015
ECTS-Punkte: 4

MA Studium Ägyptologie; nur nach Vorbesprechung mit der Projektleiterin.

Teilnahme am University of Basel Kings' Valley Project, nach vorheriger Vorbereitungssitzungen.