Dr. phil. Matthias Müller: Laufende und unpublizierte Arbeiten

  • Der magische Papyrus Cairo JdE 52'000.
  • Diachronic Grammar of Egyptian and Coptic.
  • Rekonstruktion und Edition des sogenannten el-Hibeh-Archivs (ca. 1000 v. Chr.)
  • Bearbeitung und Publikation der Ergebnisse der Nachgrabungen im Areal der Mastabas DeMorgan 23 & 24 in Dahshur
  • Dissertation: Akkadisch in Keilschrifttexten aus Ägypten, Deskriptive Grammatik einer Interlanguage des späten zweiten vorchristlichen Jahrtausends, Dissertation 2003 (im Druck, AOAT 373).
  • Wandbild, Text- und Artefaktbefund. Ein Terminus der Sargherstellung, in: M. Collier / S. Snape, Fs. Kenneth A. Kitchen, Liverpool 2007 (im Druck).
  • Ancient Egyptian and Coptic (mit Antonio Loprieno), in: Z. Frajzyngier / E. Shay (ed.), Afro-Asiatic Languages, Cambridge University Press (im Druck).
  • Grammatical Contrast in Coptic I: Adversative Coordination in Sahidic Coptic, erscheint in ZÄS.
  • Hatschepsuts Umgang mit der Vergangenheit, erscheint in Kolloquiumsband Zäsuren.
  • Edition und Bearbeitung des während der Grabungen des Schweizerischen Instituts für Ägyptische Bauforschung und Altertumskunde in Kairo im Bereich des Totentempels des Merenptahs ge fundenen Ostraka und beschrifteten Scherben.
  • Contrast in Coptic I: Concessive Constructions in Sahidic Coptic, erscheint in LingAeg 17.
  • Contrast in Coptic II: Adversative Coordination in Sahidic Coptic, erscheint in ZÄS.